Mit E-Medien durch den Lockdown

Falls Sie aufgrund der Bibliotheksschließungen nicht mehr rechtzeitig an wichtige Studien- und Forschungsliteratur gekommen sind, prüfen Sie doch unser umfangreiches Angebot an E-Medien:

Die ULB bietet Ihnen Zugriff auf insgesamt rund 1,2 Millionen E-Books, die Sie im Universitätsnetz abrufen können. E-Books finden Sie gezielt über unser Discovery System Ha:Lit. Klicken Sie beim jeweiligen Suchtreffer auf den Button „Volltext“

Zusätzlich erhalten Sie im Datenbank-Infosystem (DBIS) eine Übersicht über von der ULB gekaufte oder lizenzierte E-Book-Pakete. Klicken Sie einfach auf die für Sie interessanten Verlage, um sich die einzelnen E-Book-Pakete anzeigen zu lassen. In unseren digitalen Beständen finden Sie Lehrbücher, aber auch Forschungsliteratur von Wissenschaftsverlagen wie Thieme, UTB, deGruyter, C.H. Beck, Brill, Kohlhammer oder Springer.

Ferner haben Sie Zugriff auf mehr als 26.000 von der ULB lizenzierten E-Zeitschriften. Alle Titel sind im Discoverysystem Ha:Lit und nach Fächern sortiert in der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek (EZB) nachgewiesen.

Wir hoffen, dass Ihnen unser E-Medien-Angebot hilft, die Zeit bis zur Wiedereröffnung unserer Bibliotheksbereiche gut zu überbrücken. Wenn Sie von zu Hause aus oder per Tablet oder Smartphone auf unsere elektronischen Ressourcen zugreifen möchten, benötigen Sie eine VPN-Verbindung. Eine Anleitung dafür finden Sie auf den Seiten des ITZ der Martin-Luther-Universität.