Citavi Web

Die Citavi-Campuslizenz der MLU Halle-Wittenberg umfasst jetzt auch Citavi Web. Mit dem Release der Webversion haben Nutzer*innen aller Betriebssysteme die Möglichkeit, mit der Literaturverwaltungs- und Wissensorganisations-Software Citavi zu arbeiten. Somit kann Citavi nun auch unter Linux und Mac User genutzt werden.

Der Zugangslink zu Citavi Web lautet: https://citaviweb.citavi.com/start

Wenn Sie bereits einen Citavi-Account haben, dann können Sie die bestehenden Zugangsdaten verwenden. Wenn Sie noch nie Citavi verwendet haben, dann müssen Sie sich bei Citavi unter Verwendung Ihrer „…uni-halle“-E-Mailadresse bei Citavi anmelden.

Citavi-Web und die Citavi-Desktop-Version unterscheiden sich optisch und in wesentlichen Funktionen voneinander. Aktuell sind einige grundlegende Funktionen in Citavi-Web nicht verfügbar.

Weitere Informationen zu Citavi Web können Sie der Citavi-Wissensdatenbank entnehmen.

Wussten Sie schon?

Im Datenbankinformationssystem DBIS sind neben Fachdatenbanken E-Books und E-Book-Pakete vermerkt. Sie können sich also nicht nur im Discovery-System Ha:Lit, sondern auch im DBIS einen Überblick über für Sie geeignete E-Books und E-Book-Pakete verschaffen. Scrollen Sie einmal durch, und werfen Sie einen Blick auf die Vielfalt der Einträge.

(Und wenn Sie von DBIS noch nie etwas gehört haben, erhalten Sie mit diesem Video eine Einführung in das Datenbankinformationssystem.)

Kurse zur Literaturverwaltung im Sommersemester

Im Sommersemester 2021 stehen wieder Hausarbeiten an, die Sie diesmal ohne Quellen-Chaos schreiben möchten? Sie haben keine Lust mehr darauf, händisch Literaturverzeichnisse zu erstellen? Oder wartet vielleicht Ihre Abschlussarbeit auf Sie, für die Sie die Literatur strukturiert sammeln wollen?

Um Ihnen die Arbeit der Literaturverwaltung zu erleichtern, bieten wir Ihnen die Programme Citavi, EndNote und Zotero an, die Ihnen dabei helfen können, Literatur zu sammeln, zu bearbeiten und in der gewünschten Form in Ihre Arbeiten einzufügen.

Die Termine für das Sommersemester 2021 finden Sie sowohl hier auf dem Blog im Reiter Termine oder über die Sidebar. Außerdem finden Sie alle Termine auch in Stud.IP, wenn Sie nach dem jeweiligen Programm suchen. Sofern Sie einen Zugang zu Stud.IP haben, schreiben Sie sich bitte dort für den gewünschten Kurs ein, bei fehlendem Stud.IP-Zugriff ist die Anmeldung über literaturverwaltung@bibliothek.uni-halle.de möglich. Die Anmeldung im Vorfeld ist notwendig, damit wir Ihnen Materialien für den jeweiligen Kurs vorab zusenden können.

Wir freuen uns, dass wir unser Angebot in diesem Semester um die Kurse „Citavi für Fortgeschrittene“ und „EndNote (Englisch)“ erweitern können und hoffen, Sie auch in diesen Kursen begrüßen zu dürfen.

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden mit RSS-Feeds!

RSS-Feeds helfen Ihnen dabei, den Überblick über aktuelle Entwicklungen auf Ihren Interessensgebieten zu behalten. Sie fassen automatisiert neue Beiträge und Änderungen auf Internetseiten zusammen. Viele Seiten bieten solche Feeds an, die Sie mit einem Feedreader bequem automatisch auf Ihren Rechner laden können.

Halten Sie auf Seiten, die Sie häufig besuchen, Ausschau nach einem Hinweis auf einen RSS-Feed. Oftmals finden Sie das RSS-Icon, das Ihnen anzeigt, dass die Seite einen Feed anbietet.

Achten Sie, wenn Sie Aufsätze aus dem reichhaltigen Angebot elektronischer Zeitschriften benutzen, einfach auf das RSS-Logo und behalten Sie den Überblick über Neuerscheinungen!

Auch Ha:Lit bietet Ihnen die Möglichkeit, einen RSS-Alert zu beliebigen Suchanfragen zu erstellen. Sie können aus dem Uni-Netz oder über VPN auf Ha:Lit eine Suche starten, diese später automatisch wiederholen und sich die Ergebnisse direkt in Ihren Feedreader laden.

Klicken Sie dafür in der Ergebnisliste auf Teilen und dort auf RSS-Meldung.

RSS-Feeds sind nützliche Begleiter für Ihren Recherche-Alltag. Probieren Sie sie gerne aus!

Zusätzliches Kurs-Angebot: EndNote auf Englisch und Citavi für Fortgeschrittene

Wir freuen uns, unser gut genutzes Schulungs-Angebot um zwei zusätzliche Kurse erweitern zu können.

Im Workshop „Citavi für Fortgeschrittene“ möchten wir Ihnen die Möglichkeit bieten, Citavi über die Grundfunktionen hinaus kennenzulernen und das volle Potenzial des Programmes zu nutzen.

Den Kurs „EndNote (Englisch)“ haben wir in der Vergangenheit bereits auf Anfrage durchgeführt und nehmen ihn nun in unser reguläres Kursprogramm auf.

Beide Kurse werden in regelmäßigen Abständen angeboten, „EndNote (Englisch)“ beispielsweise bereits in der nächsten Woche, Citavi für Fortgeschrittene am 30.03. Termine aller Kurse und Workshops finden Sie hier. Bitte melden Sie sich in stud.ip für die jeweilige Veranstaltung an.

Mit E-Medien durch den Lockdown

Falls Sie aufgrund der Bibliotheksschließungen nicht mehr rechtzeitig an wichtige Studien- und Forschungsliteratur gekommen sind, prüfen Sie doch unser umfangreiches Angebot an E-Medien:

Die ULB bietet Ihnen Zugriff auf insgesamt rund 1,2 Millionen E-Books, die Sie im Universitätsnetz abrufen können. E-Books finden Sie gezielt über unser Discovery System Ha:Lit. Klicken Sie beim jeweiligen Suchtreffer auf den Button „Volltext“

Zusätzlich erhalten Sie im Datenbank-Infosystem (DBIS) eine Übersicht über von der ULB gekaufte oder lizenzierte E-Book-Pakete. Klicken Sie einfach auf die für Sie interessanten Verlage, um sich die einzelnen E-Book-Pakete anzeigen zu lassen. In unseren digitalen Beständen finden Sie Lehrbücher, aber auch Forschungsliteratur von Wissenschaftsverlagen wie Thieme, UTB, deGruyter, C.H. Beck, Brill, Kohlhammer oder Springer.

Ferner haben Sie Zugriff auf mehr als 26.000 von der ULB lizenzierten E-Zeitschriften. Alle Titel sind im Discoverysystem Ha:Lit und nach Fächern sortiert in der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek (EZB) nachgewiesen.

Wir hoffen, dass Ihnen unser E-Medien-Angebot hilft, die Zeit bis zur Wiedereröffnung unserer Bibliotheksbereiche gut zu überbrücken. Wenn Sie von zu Hause aus oder per Tablet oder Smartphone auf unsere elektronischen Ressourcen zugreifen möchten, benötigen Sie eine VPN-Verbindung. Eine Anleitung dafür finden Sie auf den Seiten des ITZ der Martin-Luther-Universität.

Wussten Sie schon?

Im Datenbankinformationssystem DBIS können Sie nach für Sie passenden Fachdatenbanken suchen. Von A wie Allgemein bis W wie Wissenschaftskunde… Ob Kunstgeschichte oder Medizin… Lassen Sie sich für die einzelnen Bereiche etwa die von den Fachreferentinnen und Fachreferenten zusammengestellte Liste an TOP-Datenbanken anzeigen; oder scrollen Sie durch die alphabetisch geordnete Gesamtliste. Auf unserem Youtube-Kanal finden Sie zudem ein Video-Tutorial zu DBIS.

Literaturverwaltungsprogramme – Wie Citavi, EndNote und Zotero Sie dabei unterstützen können, den Überblick über Ihre Rechercheergebnisse, Zitate und Fußnoten zu behalten

Auf Ihrem Schreibtisch stapeln sich die Bücher mit Notizzetteln zu wichtigen Quellen und auf Ihrem PC finden sich im Ordner „Literatur – wichtig!“ kryptische Dateien, von denen Sie keine Ahnung mehr haben, was dort eigentlich steht?

Höchste Zeit, Ihre Literatur mit Hilfe eines Literaturverwaltungsprogrammes zu ordnen.

Programme wie EndNote, Citavi und Zotero helfen Ihnen dabei, den Überblick über die von Ihnen verwendete Literatur zu behalten und unterstützen Sie, unkompliziert fehlerfreie und nach den Vorgaben Ihres Fachbereichs formatierte Literaturnachweise zu erstellen. Als Mitglied (Studierende und Beschäftigte) der MLU können Sie Citavi und EndNote mit einer Campuslizenz kostenlos nutzen – oder Sie entscheiden sich für die Open-Source Software Zotero.

Auch wenn wir Sie momentan nicht in einer unserer Präsenzveranstaltungen begrüßen können, bieten wir Ihnen mit unseren Online-Schulungen einen unkomplizierten Einstieg in die Literaturverwaltung.

Jeden Mittwoch von 10 bis 12 Uhr bieten wir eine Schulung zu den Literaturverwaltungsprogrammen Citavi, EndNote oder Zotero an. Genauere Informationen zu den Terminen finden Sie im Kalender. Auf Wunsch bieten wir diese Schulungen auch auf Englisch an. Bitte melden Sie sich per Stud.IP an. Falls Ihnen das aus technischen Gründen nicht möglich ist, schicken Sie bitte eine E-Mail an literaturverwaltung@bibliothek.uni-halle.de.

Willkommen zum Semesterstart

Die Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt begrüßt alle neuen Studierenden an der MLU. Wir bieten allen Erstsemesterstudierenden wie in jedem Jahr ein umfangreiches Schulungsprogramm zu den Bibliotheksservices sowie zur Recherche im Bibliothekskatalog Ha:lit. In diesem Jahr finden alle Schulungen online über die Videokonferenzplattform MLUconf statt. Die Termine finden Sie über die Einführungsveranstaltungen Ihres Studiums oder den Kalender in diesem Blog.

Neben den Live-Schulungen können Sie über die Youtube Playlist der ULB auch eine Vielzahl von asynchronen Videoeinführungen zu verschiedenen bibliothekarischen Angeboten abrufen.

Wir wünschen Ihnen allen einen erfolgreichen Studienstart und freuen uns darauf, Sie in unseren Veranstaltungen zu treffen.